Montag, 26. Januar 2015

Mandarin-Skrei auf der Eschenplanke

 

Hallo Zusammen,

aus unserer Zeit in Suzhou (China) ist uns immer noch der Mandarinfisch, der auch als  Eichhörnchenfisch bezeichnet wird, in bester Erinnerung. 
Diese süß-saurere Fischspezialität aus der Jiangsu Küche sieht spektakulär aus. Der Sage nach, sollte der Hofkoch des Kaisers Qian Long ein Eichhörnchen kochen. Da er nicht bereit war, ein heiliges Tier zu zubereiten, bog er den Kopf und die Schwanzflossen nach oben, bis der Karpfen wie ein Eichhörnchen aussah.

Hier die Anleitung unserer Variante mit Winterkabeljau (Skrei):


Alle Zutaten bereitstellen.



 Die Holzplanke aus deutschem Eschenholz ca. eine halbe Stunde wässern.





Anschließend direkt über der Flamme, bei voller Leistung, ca. 10 Minuten toasten.



Während das Holz im Napoleon-Grill ist, eine Sauce aus 
  • 50 ml Thai-Chilisause
  • 10 ml Essig
  • 5g Zitronengras (sehr fein geschnitten)
  • 5g Korriander
herstellen.


 Dann die Fläche auf die der Fisch soll, mit Sesamöl einreiben.





 Nun kommt der gesalzene und gepfefferte Fisch auf die Holzplanke und wird mit der süß-saueren Sauce satt eingepinselt.



  
Nach ca. 25 Minuten bei 160°C ist der Fisch gar.




 Nun kann portioniert und serviert werden.



 


 

 

 

 



 Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!